STARTSEITE | AKTUELLES | DER VEREIN | DER CHOR | TERMINE | VERANSTALTUNGEN | IMPRESSUM | ARCHIV | DATENSCHUTZ


ARCHIV

2018

Der Männergesangverein Liederkranz Brand ehrt langjährige Mitglieder

Im Rahmen der festlichen Weihnachtsfeier des MGV Liederkranz Brand am 7. Dezember 2018 wurden Adolf Leibold und Joachim Mück für 40 Jahre aktives Mitglied im Männergesangverein Liederkranz durch den überaus gut gelaunten Vorsitzenden der Schwabachgruppe im Fränkischen Sängerbund Bund, Hansjörg Förster, mit Nadel und Urkunde des Fränkischen Sängerbundes ausgezeichnet.

Ebenfalls für 40 Jahre Mitgliedschaft im Männergesangverein Liederkranz wurden die beiden passiven Mitglieder Hermann Seidl und Werner Wilfling durch den 1. Vorsitzenden des MGV Liederkranz Brand, Wilfried Karmann, mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Im Anschluss saß man noch gemütlich zusammen.

Die beiden geehrten Sänger, umrahmt vom 1. Vorsitzenden
des MGV (li.) und vom 1. Vorsitzenden der Schwabachgruppe,
Hansjörg Förster (re.)

 


2017

Weihnachtsfeier mit Ehrungen

Die Vereinsführung lud die Sänger mit Frauen sowie zu ehrende Mitglieder zur Weihnachtsfeier ins Brander Feuerwehrhaus ein. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Wilfried Karmann gab es zunächst eine Stärkung, ehe die erste Ehrung des Abends anstand. Als Vertreter der Sängervereinigung Schwabachgruppe im Fränkischen Sängerbund kam Reinhard Hanke, um diese vorzunehmen. Nach einer Laudatio von Wilfried Karmann übergab er an Konrad Mück eine Dankesurkunde für 65 Jahre aktives Singen im Chor und ergänzte noch, dass Koula nicht nur dem MGV seine Stimme gibt, sondern auch beim "Brander Viergesang" mitwirkte und die "Brander Sänger" verstärke. Kassier Hendryk Tamm übernahm das Anstecken der goldenen Ehrennadel. Sichtlich gerührt, bemerkte Konrad, dass es ihm jetzt erst bewusst werde, wie alt er denn sei. Mit 14 Jahren war er als schmächtiges Bürschchen beim damaligen Chorleiter zum Vorsingen, noch mit einer Knabenstimme, da der Stimmbruch auf sich warten ließ. Mittlerweile sind 65 Jahre vergangen! So es sein soll, wolle er beim 80. Geburtstag nochmals alle Stimmen kräftig klingen hören.

Im Anschluss folgte ein Ohrenschmaus mit dem Auftritt der Sänger. Sie präsentierten die deutsche Version von „Blowin in the Wind“, die dem Chor in diesem Jahr von Reta Wolf gestiftet wurde und am Volkstrauertag in der evangelischen Kirche in Eschenau Premiere hatte. Nach weiteren Darbietungen gab es für die Mitglieder Stilla Langenbuch und Reta Wolf Ehrungen, die beide seit 25 Jahren dem Verein angehören. Die Frauen sind zwar "stille" Mitglieder, aber alles andere als passiv, finden sich in ihnen doch helfende Hände im Hintergrund. Ein weiterer Jubilar, Herbert Wilfling, war leider verhindert. Er erhält nachträglich seine Ehrung für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Die Feier wurde auch zum Anlass genommen, um Danke zu sagen. So erhielt Christina Schmitt für ihr Engagement als Chorleiterin neben Dankesworten eine Aufmerksamkeit, ebenso wie Elke Elm für die Unterstützung, den MGV in den Medien zu präsentieren. Auch die gastgebende Feuerwehr erhielt eine mündliche Anerkennung dafür, dass der Gesangverein den Schulungsraum als Probenraum nutzen dürfe und dazu auch eine Bewirtung von den Aktiven bekomme.

Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Glühwein und Plätzchen ließ man den Abend ausklingen.




Letzte Singstunde vor der Sommerpause

Am 14. Juli 2017 hatte der MGV Liederkranz Brand seine sogenannte „Letzte Singstunde“, die jedes Jahr mit einer Feier die „Sommerpause“ einläutet. In diesem Jahr lud der Vorstand des MGV seine Sänger mit Frauen zum italienischen Partyservice „Antipasti e più“ nach Pettensiedel ein. Der Einladung folgten 20 Sänger mit Anhang.

Im Hof von Antipasti wartete schon ein italienisches, vegetarisches Vorspeisenbuffet auf die MGV-Gesellschaft. Das Buffet war nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein köstlicher Genuss für den Gaumen. Danach gab es als Hauptgang Spanferkel und „Ossobuco“ mit verschiedenem Gemüse. Zu dem hervorragenden Essen durfte natürlich nicht ein guter Tropfen bester italienischer Weine fehlen. Aber auch die Biertrinker kamen auf ihre Kosten mit einem gut gekühlten Fassbier aus der Fränkischen Schweiz. Wer wollte, konnte noch seinen italienischen Gaumenschmaus mit einem leckeren Nachtisch krönen.

Eine „Letzte Singstunde“ wäre keine letzte Singstunde, wenn der Chor nicht auch noch von seinem gesanglichen Können eine kleine Kostprobe gegeben hätte. Das Lied „Bella Italia“ war dem Motto des Abends gewidmet und der wunderschöne Lindenbaum im Hof von Antipasti animierte den Chor zum Vortrag des alten Volksliedes „Der Lindenbaum“.

Leider war der Wettergott an diesem Abend dem Chor nicht sehr hold, einige kleine Regenschauer trübten die gute Stimmung des schönen Sommerabends, sodass die ersten MGVler bereits gegen 21 Uhr den Nach-Hause-Weg antraten.




Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Am 17. Februar 2017 versammelten sich 27 Mitglieder des MGV Liederkranz Brand im Feuerwehrhaus Brand zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen.

Udo Vogel, als scheidender 1. Vorsitzender, konnte zu dieser wichtigen Versammlung mit Neuwahl des gesamten Vorstandes 27 Mitglieder begrüßen. Für seine Arbeit in den letzten zwei Jahren, in denen er dieses Amt bekleidete, durfte er eine erfreulich positive Bilanz ziehen. Er übernahm 2014 den in einer tiefen Krise steckenden Chor und führte ihn mit einer neuen Vorstandsmannschaft wieder in ruhigeres Fahrwasser und zu neuen gesanglichen Höhepunkten. Unter seiner Ägide und seinen Impulsen und Ideen wurden nicht nur alte Gepflogenheiten wiederentdeckt, sondern auch Neues eingeführt, das den Verein sichtlich nach vorne brachte. Ein Vereinsausflug fand nach Jahren wieder statt, eine adrette Auftrittskleidung für die Sänger wurde angeschafft, sowie eine neue Chronik des MGV den Vereinsmitgliedern überreicht. Zur ersten Singstunde im neuen Jahr begrüßte der Vorstand die Sänger mit einem Gläschen Sekt und wünschte dem Chor für das jeweilige Jahr gute Singstunden und erfolgreiche Auftritte. Durch Udo Vogels ständiges Bemühen, die Pünktlichkeit und Disziplin in den Singstunden zu verbessern, konnte sich der Chor auch in gesanglicher Hinsicht steigern, was die Chorleiterin, Frau Christina Schmitt, in ihrem Jahresbericht besonders hervorhob. So fand das im Juni letzten Jahres abgehaltene Frühlingssingen im romantischen Adlerhof in Brand ebenso große Beachtung wie der Gesangsauftritt des MGV zum Weihnachtssingen im letzten Dezember in der Kleinsendelbacher Kirche, um nur einige Höhepunkte zu nennen.


Die beiden neuen Vorstände des
MGV Liederkranz Brand:
Wilfried Karmann, 1. Vorsitzender,
und Hendryk Tamm, Kassier (von re. nach li.).

Die anschließenden und gut vorbereiteten Neuwahlen konnten dann vom Wahlleiter, Hans Rudolph Müller, zügig durchgeführt werden. Als neuer 1. Vorsitzender wurde Wilfried Karmann und Hendrik Tamm als Kassier in geheimer Wahl gewählt. Als Beisitzer des Vorstandes beriefen die versammelten Mitglieder per Akklamation die Sänger Udo Vogel, Manfred Heinzmann und Peter Bajus. Als neues Mitglied des Kassenprüferteams wurde Jakob Fischer gewählt. Dr. Roland Czarnach steht weiterhin für die nächsten drei Jahre als Notenwart und Hermann Rahner als Vereinskurier zur Verfügung.

Den Schlusspunkt der Mitgliederversammlung setzte Wilfried Karmann, als neuer 1. Vorsitzender des MGV. Er setzte sich als Ziel für seine Arbeit in den nächsten drei Jahren, dass er mit einer guten Symbiose zwischen Chor und Vorstand und durch die Verstärkung der Zusammenarbeit mit der Chorleiterin den Brander Männerchor weiter verbessern kann, um den Chor in den nächsten Jahren zu guten gesanglichen Auftritten zu führen.



2015

Wir sind drin!

Am Freitag, 6. November 2015, wurden alle Sänger mit ihren Frauen zu einer "besonderen" Singstunde eingeladen. Nicht nur, dass es vorher ein gemeinsames Essen gab, auch die Tatsache, dass sich eine Familie in der Runde befand, war doch eher ungewöhnlich. Eingeweihte trugen ein Lächeln auf den Lippen.

Vorstand Udo Vogel leitete mit Boris Beckers berühmten Zitat aus der Werbung eines Internetanbieters "ICH BIN DRIN" zur Präsentation des vereinseigenen Internetauftritts über. Die Idee dazu und deren Umsetzung nahm im Frühjahr 2015 Gestalt an. Elke Elm gestaltete den Grundstock und zeigte der Sängerfamilie das Ergebnis auf der Großleinwand im Feuerwehrhaus.

Udo Vogel bedankte sich im Namen des Gesangvereins für das Engagement und löste somit das Rätsel um die Anwesenheit der Familie auf.

Mit ein paar vorgetragenen Liedern im Anschluss endete die besondere Singstunde an diesem Abend.

 




Leider verstarb der Kassier und Vorstandsmitglied Fritz Bär am 24. Juli 2015. Der MGV Liederkranz Brand wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Neuer Vorstand

Während der Generalversammlung des Männergesangvereins Liederkranz Brand am 9. Januar 2015 fanden Nachwahlen des Vorstands statt, da Reinhard Hanke, Wolfgang Hemmann und Hartmut Estner nach langjähriger Tätigkeit in der Vereinsführung nicht mehr zur Verfügung standen.

Ins Amt des 1. Vorsitzenden wurde Udo Vogel gewählt. Fritz Bär ist nun Kassier und Wilfried Karmann Schriftführer. Hendryk Tamm und Manfred Heinzmann sind die Beisitzer.

Die Sänger und der neue Vorstand freuen sich über eine weitere gute Zusammenarbeit mit der Chorleiterin Christina Schmitt.

 

 

 

Der neue Vorstand des MGV Liederkranz Brand: (stehend, v. l.) Hendryk Tamm, Udo Vogel und Manfred Heinzmann, sowie (sitzend v. l.) Fritz Bär und Wilfried Karmann.

 


2014

Der Männergesangverein Liederkranz Brand erfreute mit dem traditionellem „Singen unter der Linde“ auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher und Gäste.

Trotz Regenwetters waren viele Zuhörer gekommen, um den Chören aus Brand, Oberschöllenbach, Groß- und Kleingeschaidt sowie Röckenhof zu lauschen. Auch die neue Eckentaler Bürgermeisterin Ilse Dölle nutzte, wie auch einige Gemeinderäte, die Gelegenheit den Kontakt zur Brander Bevölkerung zu vertiefen.

Den Chören wurden für ihre Liedvorträge lebhafter Applaus gespendet. Als die Brander Sänger gegen Ende der Veranstaltung die „Kleine Kneipe“ anstimmten, sangen und schunkelten die Zuhörer kräftig mit. Das gemeinsame Lied „Kein schöner Land“ beendete den offiziellen Teil. Viele Besucher saßen aber noch lange in gemütlicher Runde beisammen.


Die Brander Sänger erfreuten mit ihrem Vortrag die Gäste des „Singens unter der Linde“.


2006

An der Weihnachtsfeier 2006 gab es Ehrungen durch (v. l.) Hansjörg Förster vom Fränkischen Sängerbund für die langjährigen Sänger Werner Rausch, Georg Horlamus und Johann Dörrfuß im Beisein von Hendryk Tamm und Reinhard Hanke.